Wildwasserverband Salzburg

Ausbildung zum Raftguide nach IRF Standard

Der Salzburger Outdoor & Wildwasser Verband veranstaltet seit 10 Jahren eine Ausbildung zum Bootsführer mit Internationalem Standard (IRF Zertifizierung).

Die IRF-Raftinglizenz bzw. die Ausbildung zum staatlich geprüften Raftguide ersetzt seit 1. Januar 2015 das Schiffsführerpatent B in Österreich sowie alle entsprechenden nationalen Lizenzen.

Ab sofort erfolgen die Lehrgänge und Prüfungen zum Raftguide nach den Kriterien der International Rafting Federation (IRF). Welche persönlichen und fachlichen Voraussetzungen zum Erwerb der IRF-Raftinglizenz notwendig sind, wie lange die Ausbildung dauert und mit welchen Kosten dabei zu rechnen ist, findest Du auf unserer Webseite.

 

Voraussetzungen für die IRF-Raftinglizenz

Als Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Prüfung gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Darüber hinaus solltet Du eine gute körperliche Verfassung sowie sehr gute Schwimmkenntnisse mitbringen. Zu den fachlichen Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung zum staatlich geprüften Raftguide gehören ein Erste-Hilfe-Kurs, die Teilnahme an einem IRF Guide Ausbildungskurs sowie die Teilnahme an allen Theorie- und Praxiseinheiten während der Ausbildung. 

Dauer und Umfang der Ausbildung

Der Ausbildungskurs auf die Prüfung zur IRF-Raftinglizenz umfasst in der Regel 10 Kurstage.
Der Kurs beinhaltet einen Theorie- und einen Praxisteil.
Im Praxisteil geht es neben der Vermittlung der entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten vor allem um das Sammeln der für die Prüfung zwingend erforderlichen Mindestanzahl an Fahrstunden.